HP-Netzwerk-Switch und Drucker Probleme

Bei den meisten Netzwerkdruckern wird bei der Einrichtung empfohlen das „Line Printer Daemon Protocol – LPD“ zu verwenden. Das Protokoll wurde ursprünglich für UNIX entwickelt und wird deshalb vor allem für den MAC empfohlen, da dieser auf einer UNIX-Plattform aufbaut. Bei der Einrichtung meines Canon Netzwerkdruckers wurden allerdings die Spooling-Dienste, also die Ausgabe der Druckdateien blockiert. Das reine Einrichten des Druckertreibers hat allerdings funktioniert. Nach langem Suchen und auch einigen Versuchen beim HP-Support, haben wir herausgefunden, dass es am Switch lag, der das „LPD-Protokoll“ blockiert hat. (Das IPP Internet Printing Protocol hat funktioniert.)

Das Problem liegt in den DoS-Attack-Einstellungen, die ziemlich mißverständlich sind.

ACHTUNG:

Die Storm Control ist zwar aus, aber die Auto DoS Features sind immer noch an, obwohl es nicht den Anschein hat!

Invalid TCP Flags Attack ist der Bösewicht, der das Ganze blockiert!

Bild oben: So funktioniert das LPD-Protocol nicht!

 

So funktioniert das LPD-Printing-Protocol auch beim HP-Switch:

 

So funktioniert das LPD-Line-Printer-Daemon-Protocol auch mit dem HP-Switch

 

Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.